Akt – Teilakt – Sensitiv Portrait

Ich möchte, in Bezug auf meinen fotografischen Stil, etwas Klarheit in diese Begriffe bringen.

„Aktaufnahmen sind ohne Zweifel ein sehr heikles Gebiet, denn nirgends ist die Gefahr, daß aus dem guten Wollen ein entsetzlicher Mißgriff wird, so groß wie beim Aktfoto. Vor einem falschen Hintergrund, in unechter Stellung und Gebärde kann ein unbekleideter Mensch allzu leicht nur «ausgezogen» wirken …“

                                                                                                       Werner Wurst

Wikepedia nennt diese Fotografie eine der ersten Aktfotografien. Sie ist von E. Delacroix und Eugène Durieu (1853).

Bildschirmfoto 2016-04-04 um 08.30.18

 

Sollte es mich wundern, dass ich ähnliche Rückenakte mache?

20130830-3-1269

20130612-1-121

20150717-1-303
20150718-1-237

20140108-2-202

Akt

684

Ein Akt ist die Abbildung des nackten menschlichen Körpers. Der Fokus hierbei liegt nicht unbedingt auf den primären Geschlechtsorganen: Brust & Schambereich, doch es geht um Nacktheit.
Durch meine Entscheidung für eine sehr puristische  Schwarz/Weiß-Fotografie, sehe ich für mich nicht die Gefahr, etwas im „Playboy-Stil“ zu fotografieren oder so, das es an die „St.Pauli-Nachrichten“ erinnert.
Mir geht es um eine Aktfotografie mit Niveau.
Was meine ich damit?
Vielleicht eine Aktfotografie, die nicht nur auf die erotische Stimulation des Betrachters ausgerichtet ist?
Um eine Fotografie bei der es u.a. auch um Respekt und Achtung gegenüber der Frau vor meiner Kamera geht? Ich sehe mir jede Frau an, die mit diesem Wunsch zu mir kommt, stelle mich auf sie ein, anstatt ihr meine Visionen von „Nacktheit“  überzustülpen.

20121120-1-39202

20150821-1-412

6090

20130705-2-193

20130911-1-070
20130705-2-263

Auch das sind Aktfotografien

20150213-1-349

20130711-1-343

20130711-1-136

4354

20131211-1-322

20150819-1-677

20131227-1-103

Teil Akt

Hierbei ist die Brust oder der Po zu sehen.

20150521-2-099

20150821-1-126

_6123940030

4586
20130911-1-247
_3741051243

3292

20140116-2-459

20160121-2-303

2011021209G-291


20120505-1-G87-225
20120202-2-194

4147
80
20140501-1-549

Sensitiv – sinnlich – erotisches Portrait

20110607-2-G93-241

20160319-1-039

20150717-1-241
20150717-1-257

20130910-1-069


20150821-2-429

20150821-1-001

20160121-2-251


20160205-1-248

20160205-1-257

20120217-1-G34-152

2383

Boudoir Portrait

20150618-imBett-005
20150618-imBett-095

20160211-1-303
20160211-1-308

3004
3023

20150619-1-imBett-266
20150619-1-imBett-100
20150819-1-216

20160211-1-351
20160211-1-227

20150819-1-229
20150819-1-201
20150819-1-368
2798
20150812-1-836
3131

Beim Zusammenstellen der Fotos für diesen Beitrag, ist mir so Einiges, in Bezug auf meinen Stil, bewusst geworden. Darum werde ich mich in der nächsten Zeit intensiv kümmern. Außerdem steht ein Interview für einen Podcast genau zu diesem Thema an.


 

Ich suche immer Modells auf TfP Basis um meinen Stil im Bereich Akt – Teilakt zu konkretisieren.


 

Wenn Sie als Kundin Interesse an so einem Shooting haben, rufen Sie mich an  (0211 97711490) oder schreiben Sie mir und verabreden einen Termin, für ein individuelles Beratungsgespräch mit mir, in meinem Studio.

Merken

Morgengabe

Die Morgengabe…

Traditionell wird als Morgengabe ein Geschenk bezeichnet, das der Bräutigam seiner frisch angetrauten Ehefrau am Morgen nach der Hochzeit schenkt. Daher ihr Name. Doch, das Geschenk, das der Bräutigam der Braut machte, hatte früher nicht unbedingt einen romantischen Hintergrund. Es diente in erster Linie der Absicherung der Frau. Moderne Bräute erwarten derlei Absicherungen nicht mehr und drehen den Spiess einfach um und beschenken ihren zukünftigen Mann am Tag der Hochzeit. Mit Fotografien, die Lust machen auf die gemeinsame Zeit des Paares, die vor ihnen liegt – was sonst.

3148

1973

20140607-1-538
20140607-1-427
20140607-1-264

6090
6095

 

20130705-2-145
20130705-2-126

20130705-2-414
20130705-2-461

20131227-1-103
20131227-1-085

Für dieses kleine Geschenk, gibt es verschiedene Formen der Präsentation.

Z.B. diese schöne kleine Box, in der meine Fotografien aussehen wie Polaroid’s

20130906-1-001

20130906-1-017

20130906-1-010

Wollen sie einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch?
Schreiben Sie mir, oder rufen sie mich an: 015772544376

 

Merken

MerkenMerken

Ruth Bernhard

ruth_bernhard

* 14. Oktober 1905 bei Berlin; † 18. Dezember 2006 in San Francisco, war eine Fotografin, die 1927 von Deutschland nach New York auswanderte.
1935 traf sie den Fotografen Edward Weston und arbeitete mit ihm. Später eröffnete sie ihr eigenes Fotostudio. 1953 zog sie nach San Francisco, ab 1950 wurde die Aktfotografie ihre Leidenschaft.

Hier einige Beispiele ihrer Arbeit, die mich an den Stil von Weston erinnern.

2 Ruth Bernhard Classic torso with hands 1952
Ruth Bernhard The Triangles 1948

ruth_bernhard_classic_torso
bernhard_perspective_w

Überrascht war ich, denn ich hatte schon ähnliche Fots gemacht…

20120801-1-326
20120801-1-293

Und dann sah ich diese Fotos…

bernhard_2J
bernhard_4

…auch hier stelle ich fest, bereits ähnliche Fotografien gemacht zu haben, ohne die von Ruth Bernhard zu kennen.

20130214-1-027-0
20121212-1-360

Erotik
akt

Akt
20131004-2-152

Gibt es etwas, das „universal“, im Sinne von „gesamtheitlich, umfassend“ ist und sich von Fotografinnengeneration zu Fotografinnengeneration fortsetzt? Ich finde diesen Gedanken sehr interessant und habe beschlossen, als Nächstes eine Hommage an Ruth Bernhard zu fotografieren.

Mir gefällt auch diese Fotos von Ruth Bernhard sehr.

389
In einem Artikel der „Zeit“ lese ich über diese Fotografie:
„Eine ihrer schönsten Arbeiten ist  In the Box – Horizontal von 1962…“

Ich bin gespannt was meine Hommage bringen wird. Auch diese Fotos inspiriert mich.

Ruth Bernhard Veiled Black 1974
Ruth Bernhard Wetsilk 1938

Weiterlesen

Diese Webseite benutz Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Lesen Sie mehr