SAMMELSURIUM

Analoge Fotografie

db_Madchenblume1
db_G_Knuth1-(1)
db_Inge-Meysel1

db_IMG00565
db_Mann-21
db_KarnevalKO3-(1)

db_gudrun4
db_Karneval-Kopie1
db_Brussel2

db_51071
Als Sammelsurium wird heutzutage eine ungeordnete, unsystematisch angelegte Sammlung bezeichnet. Das Wort stammt ursprünglich aus kulinarischem Kontext; das niederdeutsche sammelsur, das nach dem gleichen Muster wie swartsur gebildet wurde, bedeutet so viel wie „saures Gericht aus gesammelten Speiseresten“. Im 18. Jahrhundert wurde diese Bezeichnung mit abfälligem Unterton verwendet; unter einem sammelsur verstand man nun eine ekelhafte Gemüsemischung. Die Endung -ium ist, analog zum Ausgang von Wörtern wie Brimborium, Lappalie oder Fidibus, ein wohl hauptsächlich durch norddeutsche Studenten verbreitetes scheingelehrtes latinisierendes Suffix.

db_Junge1-(1)
db_IMG00211
db_Boote-in-Amsterdam2

04

Nun ja, mit kulinarischen Genüssen hat es wenig zu tun was ich da auf diversen Festplatten finde – doch schau selber.

IMG0007
db_Holland2
db_Muttertag1

db_Deter1
db_bunten4
db_BAP1

db_8_Marz853
db_113-(1)

db_IMG00561
db_Usa2
db_Manuel4

bestandteil
db_bifota1

db_Anthe-O7
db_Bus4
db_Frau-Timmemann7

db_Mutter4
db_MoskauGum1
db_Oberhausen1

db_Tanke3
db_Stadt7
db_verkauferin1

db_Irene-W7
db_Karin-R7
db_Helga-M7

db_Florence-H7
db_Elisabeth7
db_Frau-Schreibtisch1-(1)

db_USA1-(1)
db_Rheinhausen881

db_Rheinhausen3
db_Ostermarsch3

db_Behrens3
db_hennerkes1
db_Kraft1

db_IMG00201
db_demp1

db_andrea24-(1)
db_Bonn-04-19851
db_Angelika-_Ruth1

db_Brussel22
db_Friedesbewegung1
db_IMG00161-(1)

db_Jessika4
db_Koln-19851
db_Kiosk-Kopie4

db_Solana-Kopie1
db_golfkrieg22
db_Arafat-Kopie1

Das meiste ist aus analogen Zeiten – schon eigenartig: Mein Lebenswerk, also Teile davon. Ich sollte unbedingt eine Retrospektive machen – spätestens, wenn ich 80 werde, oder?

db_MutterKind-Kopie1
db_IMG00651
db_Fenster-usa3

db_Diakonissen3
db_IMG00871
db_Frauentag1

Ich kann garnicht aufhören, und mir fällt die Frage der letzten Tage ein, die lautete:

WARUM? Also warum fotografiere ich?
Ganz schlicht und einfach die Antwort: Ich kann nicht anders…

Wenn ich mir so ansehe, was alles an Fotos produziert wird, jeden Tag, dann kommen mir Zweifel, daran, ob ich mit meiner, recht radikalen, Meinung eigentlich richtig liege, ja ehrlich. Doch, wenn ich mir so ansehe, was ich im Laufe meines Lebens produziert habe, dann weiß ich, das ich richtig liege.

db_verkauferin1
db_Moskau1
db_Moskau-Hotel-Kopie3

Meine Fotografien sind niemals nur Dekoration.

db_margot4-(1)
db_Gaby-G7
db_Marit7

Sie haben eine Bedeutung, einen Inhalt und das ist auch gut so. Ich habe große Lust, mich aus dem ganzen Mist, der fotografisch so tagtäglich produziert wird, einfach herauszuziehen, da nicht mehr mit zuspielen, doch dann kommt mir das Wort Marketing in den Sinn und, dass es immer noch nicht so ist, das die Menschen vor der Tür meines Studios Schlange stehen, um sich von mir fotografieren zu lassen.

db_Kioskusa1
db_fabrik3-(1)
db_Mary4

Warum ist das eigentlich so?

Ok, so eine Schlange ist vielleicht nicht so erstrebenswert, doch mehr Kunden wäre nicht schlecht. Wertschätzung in Mengen auch nicht. Ok, gerade hatte ich einen Anruf von einer Frau, die beschrieb, dass sie die Suchworte Portrait und Düsseldorf eingegeben hatte und auf meiner Homepage die schönsten Fotos zum Thema fand und darum am Samstag zu einem Shooting in mein Studio kommt. So soll es sein!

db_Radioaktiv-Kopie1
db_Sossa1-(1)
db_golfkrieg41-(1)

Und hier noch ein paar USA Erinnerungen

db_Usa21
db_USA84-Kopie3
db_Usa31

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Love.Paar

Ein Paar

Auch ich verlasse ab und zu meine Wohlfühlzone, wie hier bei diesem Paarshooting. Dieser fotografische Stil nennt sich High Key.  Eine Erklärung was High Key meint: hier.
Sie kennen eher meine Fotos vor einem dunkleren Hintergrund, so wie ich es liebe zu fotografieren, doch manchmal will ich auch eine Veränderung. Was meinen Sie? Wäre so ein Shooting auch etwas für Sie?

20160710-1-108

20160710-1-165
20160710-1-183
20160710-1-155
20160710-1-149
20160710-1-294
20160710-1-147
20160710-1-216
20160710-1-095
20160710-1-315
20160710-1-106
20160710-1-143
DSC_5979
20160710-1-240
20160710-1-137
20160710-1-141
20160710-1-142
20160710-1-303
20160710-1-138
20160710-1-295
20160710-1-211
DSC_5929

Merken

Mrken

Merken

MerkenMerken

Einzig nicht artig!

Einzig nicht artig!

So möchte ich das benennen, was ich gerne fotografiere.
Ein artiges Kind wollen wir auf keinen Fall sein. Lieber eine Rebellin oder ein Revoluzzer, oder? Da bin ich ganz bei Ihnen und zusammen setzen wir dieses Gefühl ins Bild, versprochen.

20160619-1-179

 

20160701-1-121
8225
20160701-1-136

20141121-1-278
20160528-2-038
_3741051243

20120217-1-G34-152
Po
20150521-2-099

Merken

 

Merken

Merken

Merken

MerkenMerken

MerkenMerken

Mein Studio

Mein Studio

Nun ist es fast ein Jahr, dass ich in meinem neuen Studio bin. Und ich fand, es wurde Zeit für neue, großformatige Wandbilder.
Vóila – da hängen sie und sehen gut aus.

20160922-2-035

… und das ist der Gegenschuss.

20160922-2-034

Auch die Wand hinter mir habe ich umgestaltet und finde, es sieht gut aus.

web2

Merken

# 62 – Ingrid Grommelt – Silbergrau- das bin ich

Ingrid Grommelt, Public Relations & Communication, ja die 75jährige ist noch berufstätig und nennt sich selber eine „one-Woman-Show“.

20160623-1-Grey-028

Seit 2 Jahren ist sie Witwe und hat über 10 Jahre lang für die IGEDO Pressearbeit gemacht. Ja, Mode ist ihr Thema, das war sofort zu erkennen, als diese zarte Frau, ganz in Weiß, mein Studio betrat. Die Designerin ihres Kleides hatte sich dafür entschieden, die Kanten, an denen die Stoffbahnen zusammentrafen, nach außen zu legen, außergewöhnlich, eben Ingrid Grommelt.

20160623-1-Grey-023
20160623-1-Grey-017

Ebenso außergewöhnlich ist ihre antike ‚Sehhilfe‘ – ein LOGNON!

20160623-1-Grey-039
20160623-1-Grey-011
20160623-1-Grey-034
20160623-1-Grey-012
20160623-1-Grey-062
20160623-1-Grey-074

20160623-1-Grey-096
20160623-1-Grey-147
20160623-1-Grey-186

20160623-1-Grey-077
20160623-1-Grey-154
20160623-1-Grey-191
20160623-1-Grey-046

20160623-1-Grey-175.
20160623-1-Grey-120

Nach einem Unfall stellte sie fest, das ihre Haare weiß wurden. Sie hat gefärbt, doch seit Mitte de 90ziger Jahre nicht mehr. Nun hat sie wunderbar weißes Haar und sieht großartig aus.

20160623-1-Grey-112

20160623-1-Grey-083
20160623-1-Grey-094
20160623-1-Grey-024
20160623-1-Grey-027

20160623-1-Grey-106

20160623-1-Grey-115

Was für eine wunderbare Begegnung.

Übersicht 2016

# 1 – # 48

Merken

Diese Webseite benutz Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Lesen Sie mehr