Das Bewerbungsfoto

Portrait Fotografie Schwarz-Weiß

Portrait Fotografie Schwarz-Weiß

20150821-2-564
20151119-1-023

Ein wichtiges Thema: Das Bewerbungsfoto.

20160525-1-421

Das eine sorgfältig gestaltete Bewerbung mit einem überzeugenden Anschreiben ein guter Auftritt gegenüber einem potenziellen Arbeitgeber ist, ist sicher bekannt.
Wenn ich den Artikel im SPIEGEL richtig verstanden habe, ist es heute jedoch bei den Arbeitgebern auch üblich, den Kandidaten zu googlen. Selbst wenn eine Bewerbung ohne Foto versendet werden soll, wie etwa in den USA durchaus üblich, so sollten Sie, in den wichtigen Berufsnetzwerken, ein aktuelles und seriöses Foto von sich selber zeigen.
Ein Foto von der letzten Party ist dann eher nicht geeignet.
Im SPIEGEL war auch zu lesen: „Heute verschicken etliche Kandidaten nur noch den Link zum Profil. Wenn Unternehmen noch Lebensläufe auf Papier verlangen, erhalten sie eben einen Ausdruck der LinkedIn-Präsenz.“

Ja, Dinge ändern sich.

Es ist nicht etwa meine Empfehlung, sondern so lautet das Fazit eines Artikels im SPIEGEL. Dort heißt es auch: „Kein Profil, kein Job“. Das muss einem nicht gefallen – scheint aber üblich zu werden, denn, wenn ich mit Mitarbeitern von Personalabteilungen spreche, höre ich immer wieder: „Bei der Endauswahl schaue ich natürlich bei Xing und Linkedin!“. Was die jedoch auch sagen ist, dass, wenn 2 Bewerber gleich auf liegen entscheidet das Foto, bzw. der Sympathie-Fakor.
Und genau das soll ein gutes Bewerbungsfoto vermittelt: Sie sind sehr sympathisch.

Portrait Fotografie Schwarz-Weiß

Ich bin ja in Bezug auf die Bewerbung, eine Verfechterin des Deckblattes. Also einer Seite, auf der ihr Foto und ihr Kontaktdaten stehen, sonst nichts. Egal, ob Sie sich für einen Ausbildungsplatz, ein Praktikum oder einen Job bewerben: Das Deckblatt übernimmt immer eine gestaltende Funktion, denn es schafft einen ersten Überblick und dient der späteren Wiedererkennung. Das Deckblatt sollte auffallen und für den Personaler einen Mehrwert bieten. Darum kann es entweder neutral, also für verschiedene Bewerbungen geeignet, oder spezialisiert, das heißt, auf eine ganz spezielle Bewerbung hin, gestaltet sein. Ich biete Ihnen beides an.

Bewerbung

Vorteile des Deckblatts

  • alle wichtigen Infos auf einen Blick, denn der Empfänger kann sofort erkennen, wer sich hier bewirbt.
  • die Bewerbung bekommt Struktur.

Auf jeden Fall hebt so ein Deckblatt das Bewerbungsfoto hervor. Darum unterschätzen Sie nie die Wirkung des Bewerbungsfotos. Gerade auf dem Deckblatt kommt es besonders prominent zur Geltung.
Sich bei der Bewerbung mit einem optimalen Bewerbungsfoto ins rechte Licht zu rücken, ist keine Raketenwissenschaft. Ich verstehe mein Handwerk.
Darum versuche ich in einem Beratungsgespräch, vor dem eigentlichen Shooting, herauszufinden, was für eine Persönlichkeit Sie sind und in welchem Bereich Sie sich bewerben wollen und mache Ihnen dann ein paar Vorschläge.
Das Sie perfekt frisiert, geschminkt, oder rasiert zum Shootingtermin erscheinen ist selbstverständlich. Das was sie anziehen, bzw. was sie kleidet, sollte sie repräsentieren und vor allen Dingen: es sollte gut passen.
Ihr Outfit für das Bewerbungsfoto ist abhängig von dem Beruf, den Sie ausüben, oder der Position, die Sie anstreben, ich berate sie da gerne.
Meine Focus liegt darauf, dass Sie auf dem Bewerbungsfoto, das ich mit Ihnen zusammen erarbeite, authentisch, kompetent und sympathisch wirken.
Ich rate davon ab sich vorzustellen, wie der zukünftige Arbeitgeber Sie gern sehen würde, das schmälert ihre Authentizität ganz erheblich. Seien Sie Sie selber, das ist immer am überzeugendsten. Noch ein Wort zu den

Unterlagen

Da ist erst einmal das Anschreiben, es liegt lose auf. In die eigentliche „Mappe“ kommt das Deckblatt, der Lebenslauf, Zeugnisse und Zertifikate. Bei Ausbildungs-, Praktikums und Studienplätze oder Stipendien wird immer öfters auch eine Motivationsschreiben gewünscht. Es ist ein enger Verwandter des Bewerbungsanschreibens. Bei beiden stellen Sie sich mit Ihren Fähigkeiten und Ihrem erklärten Wunsch für die Vakanz vor. Allerdings ist so ein Motivationsschreiben weitaus weniger formal aufgebaut, dafür inhaltlich viel persönlicher und geht bei einigen Punkten auch viel mehr in die Tiefe.
Wie Sie ein solches Motivationsschreiben verfassen, wie es aufgebaut wird und wie es überzeugender wird, wird hier verständlich erklärt.

Mein Angebot:

Profilbild

für Ihren Auftritt im Sozial Web bekommen Sie für € 98,00
30 Minuten Headshot Shooting und ein Motiv als Datei (72 dpi) inkl. Nutzungsrecht

Bewerbungsfoto

bekommen Sie für € 155,00
90 Minuten Fotoshooting, 2 Motive als Datei (400 dpi und auf Wunsch in 72 dpi) inkl. Nutzungsrecht
und, auf Wunsch ein personalisiertes Deckblatt für Ihre Bewerbung auf Papier

Noch Fragen?

Rufen Sie mich an: +49 211 97711490 – +49 157 72544376, oder schreiben mir eine eMail, ich freue mich auf Sie.

MerkenMerken

MerkenMerken

Kommentar verfassen

Diese Webseite benutz Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Lesen Sie mehr
%d Bloggern gefällt das: