Meine Löffelliste

In dem Film „Das Beste kommt zum Schluss“ mit Morgan Freeman und Jack Nicholson, sind der Milliardär Edward Cole und der hochgebildete schwarze Automechaniker Carter Chambers an Krebs erkrankt und lernen sich in einer Klinik kennen. Als sie erfahren, dass sie nur noch 6 bis 12 Monate zu leben haben, beginnt Chambers eine Liste von Dingen zu erstellen, die er bis zu seinem Tod noch alle erleben will – bis er den Löffel abgibt.


Gute Idee!

Darum werde ich jetzt auch so eine Liste erstellen. Ich brauche also 100 – in Worten: Einhundert Dinge, die ich mir entweder ansehen, erleben oder in meinem Leben noch erreichen will.
Warum aber so viele?
Weil es Spaß macht! und, weil es ermutigend ist die erreichten Ziele mit der Zeit einzeln als erledigt abzustreichen. Dann werde ich mal anfangen aufzuschreiben, losgelöst von dem Zwang das Ziel erreichen zu müssen.
Meine Löffelliste – Bucketlist wird eine aktive Liste, die ständig erweitert und verändert werden kann. Die Stelle der Aufzählung ist keine Wertung.

  • Ein Buch schreiben
  • Eine große Retrospektive in einer bedeutenden Galerie oder Museum wenn ich 70 oder 80 werde
  • Einen richtigen Heiratsantrag bekommen, so mit Niederknien rund Ring
  • Weihnachten in New York – inkl. Schnee und Kutschfahrt durch die Stadt.

 

  • Flug mit dem Heißluftballon – wo ist egal, es muss nur warm sein.

  • Mit Delphinen schwimmen

  • Tauchen lernen/gehen

  • Fallschirmspringen – Tandem?

  • Eine Kutschfahrt in hohem Pulverschnee

  • Den Cran Canyon überfiegen oder durchreiten

  •  Urlaub auf den Malediven

  • Von Seattle bis San Diego auf der 101 fahren

  • Island sehen

  • Auf einem Elefanten reiten
  • Australienrundfahrt

to be continued…

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen

Diese Webseite benutz Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Lesen Sie mehr
%d Bloggern gefällt das: