Meine Selfies 2014

Eines meiner Vorhaben für 2014 ist es, jeden Tag mit meinem iPhone ein Selbstportrait zu machen.
Der Hype “Selfie“ hat es 2013 sogar als Wort des Jahres ins renommierte Oxford English Dictionary geschafft. Und das will schon was heißen: Sprachforscher küren hier nämlich alljährlich den Begriff, der am besten die Stimmung der Gegenwart beschreibt.
01
02
03

04
05
06

07
08
09

10
11
12

13
14

Nachtrag: 13. März 2014

Düsseldorf ist Deutschlands Selfie-Hauptstadtivider]

Das US Magazin TIME hat eine Karte erstellt, auf der zu sehen ist, in welchen Städten der Welt die meisten Selfies gemacht werden. Auf Platz eins liegt Makati, das finanzielle Zentrum der Philippinen – und Düsseldorf ist Deutschlands Selfie-Hauptstadt, denn weltweit liegt Düsseldorf auf Rang 136, Berlin auf Platz 239. Die weiteren deutschen Städte platzieren sich auf den Positionen 155 (Wiesbaden), 181 (Köln), 192 (Stuttgart), 184 (München), 219 (Augsburg), 240 (Hannover), 257 (Hamburg), 287 (Dresden) und 321 (Bremen). Die erste europäische Stadt im Ranking ist Manchester (114 Selfie-Fotografen), in die Top Ten hat es aus Europa sonst nur noch Mailand geschafft.
Pro 100.000 (oder 10.000, das Magazin widerspricht sich auf der Interneteite, die Reihenfolge der Städte bleibt aber die gleiche) Einwohner kommt Makati auf 258 Selfie-Fotografen, gefolgt vom bei Touristen beliebten New Yorker Stadtteil Manhattan (202) und South Beach in Miami (155).
Das Magazin liefert leider keine Erklärung dafür, warum das so ist. Dafür legen sie in der Studie offen, wie sie vorgegangen sind. Über einen Zeitraum von zweimal fünf Tagen im Ende Januar/Anfang Februar sowie im März 2014 haben sie mehr als 400.000 Instagram-Bilder, die mit #selfie und einer Ortsangabe von Städten mit mehr als 250.000 Einwohnern versehen waren, gesammelt und auf einer Weltkarte markiert. Die Einwohner von Makati haben also unbewusst lediglich am besten ins Anforderungsprofil der Studie gepasst, könnten Missmacher behaupten.