Muttertag & Vatertag


Muttertag

Am 14. Mai sind nicht nur Landtagswahlen in NRW, es ist auch Muttertag.

Die Ursprünge des Muttertags lassen sich bis zu den Verehrungsritualen der Göttin Rhea im antiken Griechenland sowie dem Kybele- und Attiskult bei den Römern zurückverfolgen.
Der Muttertag in seiner heutigen Form wurde in der englischen und US-amerikanischen Frauenbewegung geprägt. Die US-Amerikanerin Ann Maria Reeves Jarvis versuchte 1865 eine Mütterbewegung namens Mothers Friendships Day zu gründen.
1870 wurde dann von Julia Ward Howe eine Mütter-Friedenstag-Initiative unter dem Schlagwort peace and motherhood gestartet. Sie hatte das Ziel, dass die Söhne nicht mehr in Kriegen geopfert werden sollen.
Ab den 1860er-Jahren entstanden auch in Europa diverse Frauenbewegungen und Frauenvereine, die sich neben Friedensprojekten und mehr Frauenrechten auch für bessere Bildungschancen für Mädchen einsetzten. In den 1890ern wurde der Frauenweltbund gegründet, der in internationalen Frauenkongressen auch für mehr Anerkennung der Mütter eintrat.

Maria Reeves Jarvis veranstaltete in Grauton (West Virginia, USA) am 12. Mai 1907, dem Sonntag nach dem zweiten Todestag ihrer Mutter, ein Memorial Mothers Day Meeting. Im folgenden Jahr wurde auf ihr Drängen hin wiederum am zweiten Maisonntag in der Methodistenkirche in Grafton allen Müttern eine Andacht gewidmet. 500 weiße Nelken ließ sie zum Ausdruck ihrer Liebe zu ihrer verstorbenen Mutter vor der örtlichen Kirche an andere Mütter austeilen.
Bereits 1909 wurde der Muttertag in 45 Staaten der USA gefeiert. 1914 wurde der Muttertag zum ersten Mal als nationaler Feiertag begangen. Mit steigender Verbreitung und Kommerzialisierung des Muttertags wandte sich die Begründerin des Feiertages von der Bewegung ab, bereute, diesen ins Leben gerufen zu haben, und kämpfte erfolglos für die Abschaffung des Feiertages.

Vatertag

Vatertag ist in diesem Jahr am Donnerstag, 25. Mai und wird regional auch Herrentag oder Männertag genannt. Der volkstümliche Vatertag ist in seiner heutigen Form Ende des 19. Jahrhunderts entstanden und erfreut sich seitdem bei Männern großer Beliebtheit. Die traditionell männlichen Teilnehmer machen dabei meist eine gemeinsamen Ausflug. Oftmals wird viel Alkohol konsumiert. Häufig werden Bollerwagen oder Schubkarren mitgeführt, um die Getränke besser transportieren zu können.

Für die Ausfahrten werden Fahrräder (zum Teil mit Anhänger), geschmückte Kutschen oder ältere Traktoren mit Anhänger genutzt. Laut dem Statistischen Bundesamt steigt die Zahl der durch Alkohol bedingten Verkehrsunfälle an Christi Himmelfahrt auf das Dreifache des Durchschnitts der sonstigen Tage an und erreicht einen Jahreshöhepunkt.
In Österreich versteht man unter dem Vatertag den zweiten Sonntag im Juni, der analog zum Muttertag einen Anlass zum Kauf von Blumen und kleinen Geschenken bieten soll. 

Geschenke

…sind immer eine gute Idee, finde ich, auch zu Ostern sind sie Brauch. Ein Familienportrait ist z.B. ein ganz wunderbares Geschenk, zu diesem Tag. Darum gibt es von mir dieses unschlagbare Angebot, das jedoch nur bis zum 30. April 2017 zu haben ist. Darum sollten Sie es sich nicht entgehen lassen und sofort zugreifen.

Mein Spezial-Angebot – Familienshooting

Beinhaltet

  • das Shooting (60 Minuten),
  • die Auswahl der Motive als Onlinepräsentation.
  • 10 Motive als Datei und
  • in einem Album App für das Smartphone.

Sie bekommen dieses Paket zum Preis von

€ 399,00

Dieses Paket kann ab sofort gebucht werden!

Spezial Angebot # 2 – Kinderportrait


Es gilt nur für Kindern im Alter von 3 – 10 Jahren und beinhaltet

  • Shooting (30 Minuten),
  • die Auswahl der Motive als Onlinepräsentation.
  • 1 Motive als Datei und Wandbild in der Größe 40 x 40 cm

    Sie bekommen dieses Paket zum Preis von

€ 150,00

Auch dieses Paket kann ab sofort gebucht werden!

Schreiben Sie mir noch heute und reservieren Sie einen Termin für ein ganz besonderes Shooting.   —>  eMail an Beate Knappe photography

Bei der Buchung des Termins, ist das Honorar komplett zu überweisen.

Merken

Merken

Merken

Das Bewerbungsfoto

Portrait Fotografie Schwarz-Weiß

Portrait Fotografie Schwarz-Weiß

20150821-2-564
20151119-1-023

Ein wichtiges Thema: Das Bewerbungsfoto.

20160525-1-421

Das eine sorgfältig gestaltete Bewerbung mit einem überzeugenden Anschreiben ein guter Auftritt gegenüber einem potenziellen Arbeitgeber ist, ist sicher bekannt.
Wenn ich den Artikel im SPIEGEL richtig verstanden habe, ist es heute jedoch bei den Arbeitgebern auch üblich, den Kandidaten zu googlen. Selbst wenn eine Bewerbung ohne Foto versendet werden soll, wie etwa in den USA durchaus üblich, so sollten Sie, in den wichtigen Berufsnetzwerken, ein aktuelles und seriöses Foto von sich selber zeigen.
Ein Foto von der letzten Party ist dann eher nicht geeignet.
Im SPIEGEL war auch zu lesen: „Heute verschicken etliche Kandidaten nur noch den Link zum Profil. Wenn Unternehmen noch Lebensläufe auf Papier verlangen, erhalten sie eben einen Ausdruck der LinkedIn-Präsenz.“

Ja, Dinge ändern sich.

Es ist nicht etwa meine Empfehlung, sondern so lautet das Fazit eines Artikels im SPIEGEL. Dort heißt es auch: „Kein Profil, kein Job“. Das muss einem nicht gefallen – scheint aber üblich zu werden, denn, wenn ich mit Mitarbeitern von Personalabteilungen spreche, höre ich immer wieder: „Bei der Endauswahl schaue ich natürlich bei Xing und Linkedin!“. Was die jedoch auch sagen ist, dass, wenn 2 Bewerber gleich auf liegen entscheidet das Foto, bzw. der Sympathie-Fakor.
Und genau das soll ein gutes Bewerbungsfoto vermittelt: Sie sind sehr sympathisch.

Portrait Fotografie Schwarz-Weiß

Ich bin ja in Bezug auf die Bewerbung, eine Verfechterin des Deckblattes. Also einer Seite, auf der ihr Foto und ihr Kontaktdaten stehen, sonst nichts. Egal, ob Sie sich für einen Ausbildungsplatz, ein Praktikum oder einen Job bewerben: Das Deckblatt übernimmt immer eine gestaltende Funktion, denn es schafft einen ersten Überblick und dient der späteren Wiedererkennung. Das Deckblatt sollte auffallen und für den Personaler einen Mehrwert bieten. Darum kann es entweder neutral, also für verschiedene Bewerbungen geeignet, oder spezialisiert, das heißt, auf eine ganz spezielle Bewerbung hin, gestaltet sein. Ich biete Ihnen beides an.

Bewerbung

Vorteile des Deckblatts

  • alle wichtigen Infos auf einen Blick, denn der Empfänger kann sofort erkennen, wer sich hier bewirbt.
  • die Bewerbung bekommt Struktur.

Auf jeden Fall hebt so ein Deckblatt das Bewerbungsfoto hervor. Darum unterschätzen Sie nie die Wirkung des Bewerbungsfotos. Gerade auf dem Deckblatt kommt es besonders prominent zur Geltung.
Sich bei der Bewerbung mit einem optimalen Bewerbungsfoto ins rechte Licht zu rücken, ist keine Raketenwissenschaft. Ich verstehe mein Handwerk.
Darum versuche ich in einem Beratungsgespräch, vor dem eigentlichen Shooting, herauszufinden, was für eine Persönlichkeit Sie sind und in welchem Bereich Sie sich bewerben wollen und mache Ihnen dann ein paar Vorschläge.
Das Sie perfekt frisiert, geschminkt, oder rasiert zum Shootingtermin erscheinen ist selbstverständlich. Das was sie anziehen, bzw. was sie kleidet, sollte sie repräsentieren und vor allen Dingen: es sollte gut passen.
Ihr Outfit für das Bewerbungsfoto ist abhängig von dem Beruf, den Sie ausüben, oder der Position, die Sie anstreben, ich berate sie da gerne.
Meine Focus liegt darauf, dass Sie auf dem Bewerbungsfoto, das ich mit Ihnen zusammen erarbeite, authentisch, kompetent und sympathisch wirken.
Ich rate davon ab sich vorzustellen, wie der zukünftige Arbeitgeber Sie gern sehen würde, das schmälert ihre Authentizität ganz erheblich. Seien Sie Sie selber, das ist immer am überzeugendsten. Noch ein Wort zu den

Unterlagen

Da ist erst einmal das Anschreiben, es liegt lose auf. In die eigentliche „Mappe“ kommt das Deckblatt, der Lebenslauf, Zeugnisse und Zertifikate. Bei Ausbildungs-, Praktikums und Studienplätze oder Stipendien wird immer öfters auch eine Motivationsschreiben gewünscht. Es ist ein enger Verwandter des Bewerbungsanschreibens. Bei beiden stellen Sie sich mit Ihren Fähigkeiten und Ihrem erklärten Wunsch für die Vakanz vor. Allerdings ist so ein Motivationsschreiben weitaus weniger formal aufgebaut, dafür inhaltlich viel persönlicher und geht bei einigen Punkten auch viel mehr in die Tiefe.
Wie Sie ein solches Motivationsschreiben verfassen, wie es aufgebaut wird und wie es überzeugender wird, wird hier verständlich erklärt.

Mein Angebot:

Profilbild

für Ihren Auftritt im Sozial Web bekommen Sie für € 98,00
30 Minuten Headshot Shooting und ein Motiv als Datei (72 dpi) inkl. Nutzungsrecht

Bewerbungsfoto

bekommen Sie für € 155,00
90 Minuten Fotoshooting, 2 Motive als Datei (400 dpi und auf Wunsch in 72 dpi) inkl. Nutzungsrecht
und, auf Wunsch ein personalisiertes Deckblatt für Ihre Bewerbung auf Papier

Noch Fragen?

Rufen Sie mich an: +49 211 97711490 – +49 157 72544376, oder schreiben mir eine eMail, ich freue mich auf Sie.

Frühling – Zeit für die Liebe

Das Angebot gilt bis 30. April 2017

Sie sollten es sich nicht entgehen lassen.

Es ist doch so, oder?

Der Frühling und die Liebe gehören zusammen. Wenn wir einen Partner haben, möchten wir uns vielleicht neu verlieben. Wenn wir keinen haben, gehen wir auf die Suche, oder möchte gefunden werden und uns verlieben.

Darum gibt es mein

Frühlings-Spezial – Angebot #2

Dieses beinhaltet

  • das Shooting (60 Minuten),
  • die Auswahl der Motive als Onlinepräsentation.
  • 10 Motive als Datei und
  • in einem Album App für das Smartphone.

Sie bekommen dieses Paket zum Preis von

€ 399,00

Dieses Paket kann ab sofort gebucht werden!

Das Angebot gilt bis 30. April 2017

Schreiben Sie mir noch heute und reservieren Sie einen Termin für ein ganz besonderes Shooting.
—->  eMail an Beate Knappe photography

Bei der Buchung des Termins, ist das Honorar komplett zu überweisen.

Portraitfotografie

Ich bin Portraitfotografin!

Das bedeutet, ich sehe es als meine Aufgabe an Sie gut aussehen zu lassen, dem Moment Ewigkeit zu geben, Erinnerungen zu schaffen.

Interessiert an einem Termin?

Ich berate Sie ganz unverbindlich in meinem Studio – rufen Sie mich an:
0211 97711490  –  0157 725 44376

Merken

Akt. Nackt. Wie ich es sehe.

20160820-2-201

Da in der kommenden Woche der Podcast online geht, den der Stephan Schwarz mit mir aufgenommen hat und in dem es um das Thema Aktfotografie geht, dachte ich, ich sehe nach, ob es mir möglich ist, hier im Urlaub, einige meiner Lieblingsbilder zu diesem Thema auf einer Seite zusammenzustellen. Die Bedingung wäre, dass sie in der Mediathek sind.
Ja, und tatsächlich habe ich Motive gefunden, die ganz gut zeigt, wie ich das Thema angegangen bin und aktuelle umsetze. Leider fehlen jedoch auch eine ganze Menge an Motiven und ich werde, sobald ich wieder zu Hause bin, mal eine Zusammenstellung zu diesem Thema machen müssen, denke ich. Bis dahin gibt es aber auch einiges hier zu sehen.
Ich arbeite ja eher puristisch und sehr minimalistisch und versuche jeden Anflug von Zuckerguss zu vermeiden. Es geht mir nie um das Nackt-sein, sondern um eine Stimmung, Sinnlichkeit, erotische Spannung, um Ausstrahlung, darum etwas über die Person zu erzählen.
Die Schwierigkeit ist ja die, dass ich auf meiner Seite, also öffentlich, hier nur Fotos zeigen kann, die entweder die Persönlichkeitsrecht der abgebildeten Person nicht verletzten oder es sind Fotos, die mit einem TfP Vertrag entstanden sind.
Was ich damit sagen will ist, es gibt noch so viel weitere, sehr schöne Fotos, auf die ich richtig stolz bin, die ich aber, ohne die Zustimmung der Abgebildeten, nicht öffentlich zeigen kann.

20160804-1-115
20160820-2-152

20160820-2-090

Ich fotografiere ja auch schwangere Frauen „sinnlich“, also ohne Klamotten. Ich finde eine schwangere Frau sehr sinnlich. Männer und Paare fotografiere ich auch „sinnlich“, „sensual“, „hautnah“ oder wie immer wir es nennen wollen.

20160701-1-128

20160710-1-428

20160701-1-136

80

20141121-1-278

20160619-1-179

20160619-1-201

20130711-1-180

0565

DSC_8545

20160528-2-235

20160528-2-010

20150521-2-099

3131

20150821-1-126

20150819-1-216

2383

20120217-1-G34-152

_6123940030

_3741051243

20131227-1-103

20140116-2-459

3292

20160121-2-303

2011021209G-291

20110607-2-G93-241

20130910-1-069

20120202-2-194

20140108-2-202

20150718-1-237

20150717-1-303

20160319-1-038

20160121-2-152

20150822-1-232

20150822-1-042

20121120-1-39202

20110824-2-G135349

20150819-1-677

20150821-1-412

20110802-1-G118-221

20140501-1-549

20120630-1-G111-166-Kopie

20120216-1-169

20140607-1-538

20130911-1-070

20140118-1-038

20131024-1-149

20131211-1-322

20130612-1-121

20130705-2-350

20131024-1-044-Kopie

20130705-2-193

20130621-2-367

20130830-3-1269

20111104-1-G196-051

6090

20131024-1-035

20130911-1-061

20130911-1-120

8726

4528

4147

4363

20130621-2-339

20121213-1-512

20120718-1-270

20121212-1-360

7741

20130126-1-203

20121120-1-107

akt

Mann

Akt

Akt

Akt

20110824-2-G135-0233-Kopie

Akt

Business Portrait

Inspiriert durch die Arbeit eines lieben Kollegen, habe ich in den letzten Tagen an kleinen Videos gearbeitet. In diesen Videos habe ich Fotos verarbeitet, die jeweils bei einem vor-Ort-Portrait enstanden sind. Als ich die ersten auf Facebook veröffentlichte bekam sie sehr viel Zustimmung – was mich natürlich sehr freute.

Steuerberaterin

Küchenchef

Mode Label

Heilpraktikerin

Ein Paar in Love

Die Fotos aus so einem speziellen Shooting sind im Ergebnis sinnlich, sexy, hautnah, emotional und einfach großartig.

20160710-1-428

Interesse an so einem ganz besonderen Shooting?

Schreiben Sie mir eine eMail oder rufen Sie mich an 0211 977 11490 und verabreden einen Termin für ein persönliches Kennenlernen bei dem wir dann alles besprechen können, ich freu‘ mich auf Sie.

20160710-1-562
20160710-1-566
20160710-1-385
20160710-1-504
20160710-1-522

20160710-1-532

20160710-1-348
20160710-1-401

20160710-1-424

20160710-1-596
20160710-1-573-2
20160710-1-499
20160710-1-491
20160710-1-516
20160710-1-351
20160710-1-569
20160710-1-621
20160710-1-626
20160710-1-553

Körper . Form . Licht . Schatten

20131024-1-144

Photographie“ bedeutet ja mit Licht zeichnen.

20131024-1-045

20131024-1-044

Wenn ich also Licht und Schatten gezielt einsetze, entstehen Bilder.

20131024-1-149

So ein Körper ist schon eine Ausnahme. Eddy arbeitet daran seit 10 Jahren und ich war daran interessiert, genau das mit Licht und Schatten sichtbar zu machen. Ich wollte sehen, wie das Licht, auf unterschiedliche Weise eingesetzt, diesen Körper „sichtbar“ macht.

20131024-1-077

Ich habe die Blitze u.a. als Oberlicht und einem sogenanntem Zangenlicht angeordnet, bei letzterem fällt das Licht von rechts und links auf das Model, nimmt es quasi in die Zange.

20131024-1-228

Dann habe ich ein sehr schmales Seitenlicht eingesetz und meine klassisches Portrait-Licht…

20131024-1-053

…so entstanden wirklich interessante Fotografien.

20131024-1-002

85

129

99
140

20131024-1-080
20131024-1-021

20131024-1-015

20131024-1-064
20131024-1-217

Eddy ist ein wirklich netter Typ und ich hoffe, mir ist es gelungen, ihn in seiner Individualität zu portraitieren.

20131024-1-035Interesse an so einer Fotosession?

Schreiben Sie mir fotostudio (at) beateknappe.de oder rufen Sie mich an.

Diese Webseite benutz Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Lesen Sie mehr