Wie die Zeit vergeht ….

Wie schnell die Zeit vergeht…

… ist mir gestern wieder mal aufgefallen, denn in 6 Wochen ist bereits die Vernissage – was?
Hier habe ich darüber geschrieben.
Ich habe große Panik empfunden bei dem Gedanken daran, dass ich jetzt anfangen muss Entscheidungen zu treffen und die Motive aussuchen muss, von denen die Wandbilder produziert werden sollen. Darum schrieb ich bei FB:
Wer kann mir sagen, warum ich mir kein Wohnmobil kaufe und meine sieben Sachen dort rein packe und auf Weltreise gehen?“
Denn Flucht ist er erste Gedanke, der mir in den Kopf kommt, in so einer Situation.
Doch ich bleibe meistens und stelle mich der Herausforderung.
Als erstes hatte ich dann die Einladung entworfen – gut so.

HP
Heute nun habe ich zig Gespräche geführt. In denen ging es um Einzelheiten zu der Ausstellung, also um die

  • Größe der Wandbilder
  • wie diese transportiert werden
  • die Auswahl der Motive

Mir raucht der Kopf, dazu kommt noch diese Schwüle und, dass ich schlimm gestochen worden bin. Mein rechter Fuss ist gestern Abend ziemlich stark angeschwollen und tat höllisch weh. Ein Kühlpad und das Hochlegen der Beine hat etwas Linderung gebracht. Doch heute Morgen war es wieder ziemlich schlimm. Dann ist mir eingefallen, wie ich Negrita, vor vielen Jahren, helfen konnte, als die sich schlimme Verletzungen durch eine Pflanze (Bärenklau) zugefügt hatte. Ich habe ihr Schüsslersalze #7 gegeben. Nun habe ich schon 3 mal eine Dosis genommen und siehe da, meinem rechten Fuß geht es besser. Die Schwellung geht zurück, der Juckreiz hört auf. Ich bin happy und wieder arbeitsfähig. Ich vermute mal, dass diese Schüsslersalze dem Organismus dabei helfen, die Giftstoffe der Bremse (das Tier, dass mich gestochen hat) aus meinem Fuß zu entfernen. Sehr erfolgreich zu entfernen, denn ich hatte schon befürchtet, zum Arzt zu müssen.

Dann bin ich einkaufen gefahren an der Kasse bei meinem Lieblingsdiscounter steht vor mir ein Paar, das sich in einer, mir nicht bekannten Sprache unterhält. Die Frau hat eine Flasche Cola in der Hand und einen Geldschein. Dann, der Mann schubst die Frau, so sah es aus, doch als er sie dann auch noch gegen ihr Bein trat, wusste ich, es war ein Schlag! Der Mann schlug seine Frau vor meinen Augen.
Was macht frau in so einer Situation ?
Mir fiel nichts besseres eine als: „Haben Sie Ihre Frau gerade getreten?“ zu fragen. Er murmelte etwas und lies die Frau dann in Ruhe und verließ vor ihr den Supermarkt. Ich wartete darauf, dass mich der Blick dieser Frau traf und sagte dann, das ich das unfassbar finde, sie antwortete nicht, obwohl sie mich sicher verstanden hatte.
Was ist zu tun in so einer Situation, was ist klug und richtig?

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar