+49 157 72544376 - Birkenstrasse 109 - 40233 Düsseldorf fotostudio@beateknappe.de

Das sollten 2 wunderschöne Wochen werden, mit meinen beiden Enkelkindern, Sonne, Meer und viel frischer Luft. Doch es kam anders. Samstags sind wir angereist und das Wetter war grandios. Denn Sonntag haben wir richtig genossen.

Dann kam der Montag und schon beim Aufwachen merkte ich:
Da stimmt ewas nicht.


Ich fühlte mich krank!
Hatte Schüttelfrost, Schweißausbrüche, Kopfschmerzen, Halsschmerzen und einen Hustenreiz, der übel war. Rückblickend weiß ich, es handelte sich um eine Influenza. Typisch dafür ist der plötzliche Beginn der Erkrankung – ohne Vorwarnung.
Die Influenza ist eine akute Infektion der Atemwege. Neben den anfänglichen Symptomen kommen häufig Appetitlosigkeit, Atemnot, Schwindel, Muskel-, Gelenk- und Augenschmerzen hinzu. Es besteht ein starkes allgemeines Krankheitsgefühl. Dann bekam ich auch noch Fieber. Besonders schlimm war der quälende Reizhusten und das Gefühl der allgemeinen Schwäche. Der Verlauf einer Grippe hängt einerseits vom Typ des Influenza-Virus selbst ab, und andererseits vom gegenwärtigen Zustand des Abwehrsystems des Patienten.
Meine Schwester z.B. lässt sich jedes Jahr impfen und somit war der Verlauf der Erkrankung bei ihr anders als bei mir. Meine Enkeltochter hatte, wie ich, diese spastische Bronchities.
In Düsseldorf wurde mir von meiner Hausärztin Medizin verschrieben, die meinen Allgemeinzustand verbesserte, doch wirklich gut geht es mir noch nicht.