Liebe Beate,
 
vielen, vielen Dank für die tolle Portfolio Sichtung. Es waren viele Punkte dabei, auf die ich noch nie so geachtet habe, die aber in der Bildwirkung einen großen Unterschied machen (vorallem beim Thema Lichtsetzung). Auch zum Aufbau des Portfolios und zur Festlegung auf Themengebiete hast du interessante Punkte genannt, welche ich gerne umsetzen will. Vorallem hat es aber Spaß gemacht mit einer so netten und interessanten Person und Fotografin zu reden, sich auszutauschen und von deinen Erfahrungen zu profitieren. Ich bin jetzt auf jeden Fall motiviert weiter zu machen und neue, spannende Projekte in Angriff zu nehmen. Vielen Dank dafür!
 
Liebe Grüße
Sophia Hegewald

Was ist eine Portfolio-Sichtung? Und für wen ist das interessant?

Mein Angebot richtet sich an

  • Fotografierende, die überlegen, sich als Fotograf*in selbstständig zu machen, als zweites Standbein oder im Hauptberuf.
  • An Student*innen, die sich um einen Studienplatz bewerben wollen, an einer Fachhochschule oder Universität, um “was mit Medien” zu studieren.
  • An begeisterte Hobbyisten, die ihre Fotografie weiterentwickeln möchten.

Eine Portfoliosichtung – Portfolireview bei mir umfasst folgende Punkte:

  • Was ist ein Portfolio und brauche ich das?

Zu nicht digitalen Zeiten hatte ich eine wunderschöne, schwarze Mappe, in der ich meine besten Fotografien als Abzug eingelegt habe. Mit dieser Mappe habe ich mich dann bei potenziellen Kunden*innen vorgestellt.
Heute ist meine Homepage oder mein Instagram Account das Äquivalent zu dieser Mappe.
In meinem Studio hingen an den Wänden großformatige Wandbilder meiner Arbeit. Doch ich habe auch noch etwas, das kann in die Hand genommen werden.
So ein Fotobuch oder
PortfolioMappe, beinhaltet die besten Arbeiten des letzten Jahres.
Wichtig ist, dass es etwas ist, das in die Hand genommen werden kann und sehr professionell wirkt.

Solch ein Portfolio ist auch für dich persönlich ganz wichtig, denn so kannst du lernen die besten Motive oder Serien deiner bisherigen Arbeit auszuwählen und zusammenzuführen. Du kannst überprüfen, wo du im Moment stehst und wohin du willst, und sehen, was dazu noch fehlt. Und genau das ist der Punkt, an dem es schwer wird. Denn selten haben wir selber die Distanz zu unseren Arbeiten, die nötig ist, um solch eine Auswahl zu treffen. Hier werden auch die meisten Fehler gemacht.

 

  • Was ist dein fotografisches Sujet – welche Fotos möchtest du in Zukunft machen?

An welchen Aufträgen bist du interessiert? Welche Art von Kunden interessieren dich?Präsentierst du dich mit deinem Portfolio als kreativer Kopf oder als Jemand, der den Mainstream bedient? Darum frage dich: Was sagen die ausgewählten Fotos über dich und deine Art zu fotografieren aus?

  • Was ist deine eigene Handschrift?

Die solltest Du immer Focus haben. Dabei ist es egal, ob Du am Anfang Deiner Karriere stehst, mittendrin oder einfach Hobbyist bist.

  • Dein Mission Statement 

Dein Mission Statement beschreibt, was du als Fotografin(Fotograf jetzt tust, um dein großes Ziel zu erreichen.

Erinnere dich kurz mal an den Moment, in dem du dich entschieden hast, dein Leben mit Fotografie anzureichern, oder du erstmals dran gedacht hast daraus ein  Business zu machen. Spürst du die Freude, die Motivation? Siehst du deinen Traum vor dir? Es war ein wundervoller Moment, nicht wahr? Du warst überzeugt, das richtige zu wollen und dann kamen die Zweifel …

Schreib, wenn du möchtest, nur für dich, ganz genau auf, was es ist, das dich dazu treibt, die Kamera in die Hand zu nehmen. Ich halte es für richtig, seine persönlichen Ansichten, Vorstellungen, Vorlieben und Werte in die fotografische Arbeit einfließen zu lassen. Die Frage an dieser Stelle lautet: Bist du dir bewusst, was das für dich ist? 

  • Umfangs Deines Portfolios

Dein Portfolio sollte niemals den Eindruck eines Bauchladens machen, sondern immer deine besten Arbeiten zu dem Sujet zeigen, zu dem du in Zukunft arbeiten möchtest.

Vergiss niemals: Deine Präsentation ist nur so gut wie dein schlechtestes Bild.

Ich möchte dir helfen, deine Fotografie auf das nächste Level zu heben.

Meine Leistung

Bei einem individuellen Portfolio-Review, inkl. einer intensiven Begutachtung deiner Arbeiten, bekommst du konstruktives, professionelles und ehrliches Feedback zu deiner Fotografie.
Ich analysiere, wo die Stärken und Schwächen deiner Arbeit liegen. Ich helfe dir bei der Verdichtung deiner fotografischen Arbeit und der Konkretisierung des Themas. Nicht hunderte Bilder will ich sehen, sondern eine Reduzierung auf eine Auswahl mit deinen stärksten Bildern. Eine maximale Anzahl von 50 Bildern ist ausreichend.
Wir treffen uns via Zoom, für 90 Minuten. Ich beantworte deine Fragen und sehe mir deine Fotoauswahl an. Diese kannst du mir auch zuvor senden.

In 2020 bekommst du dies zum Preis von

€ 195,00

+ geltender MwSt

Termin nach Vereinbarung

 

Buche jetzt deinen Online Termin für ein Portfolioreview

Anrufen: 0157 72544 376 oder eine eMail: 

look(@)beateknappe.de

logo

Melden Sie sich hier zu meinem Newsletter an und bleiben Sie informiert.

You have Successfully Subscribed!