+49 157 72544376 - Birkenstrasse 109 - 40233 Düsseldorf fotostudio@beateknappe.de

Ich hatte keine Ahnung …

… das es für mein Komaglotzen einen Begriff gibt. Ich dachte, das ist etwas, dass ich besser nicht über mich preisgebe: Ich liebe Serienmarathons.
Bing-Watching
meint das Schauen von mehreren Folgen einer Fernsehserie am Stück. 

Ich weiß ja nicht wie es dir geht, doch ich habe es gehasst eine Woche lang auf die neueste Folge der Serie zu warten die ich mir gerade ansehe. Oder diese Sommer- und Herbstpausen. Damals, vor gefühlt 100, realistisch aber vier Jahren, war es üblich mindestens 1 Woche auf die Fortsetzung von „Sex and the City“ zu warten. Blöd war das. Ich hasse Cliffhanger. Zum Glück fand Netflix, ein Streamingdienste, Einzug in meinen Alltag. Und ich kann meine liebgewonnenen Serienklassiker und Filme immer dann sehen, wann ich es will. Und am allerbesten ist, dass meistens gleich eine komplette Staffel auf einmal, in einem Block, für den sofortigen Serienkonsum veröffentlicht wird. Seriensüchtiges Herz, was willst du mehr?  
Das Ganze nennt sich also Binge-Watching. Und es ist nicht meine persönliche Macke – welche Erleichterung.

Eine Folge noch, dann geh’ ich ins Bett“, ist ein Satz, den ich ehrlicherweise schon mal um 3 Uhr morgens gesagt haben, nachdem ich fünf Stunden zuvor “nur mal in diese neue Serie reinschauen” wollten. Das ist dir auch schon passiert? Da bin ich aber froh. 
Der Anreiz, eine komplette Geschichte ohne Unterbrechung sehen zu können, hat unsere Fernseh-Sehgewohnheiten revolutioniert, das steht mal fest und es hat einen Namen: Binge-Racing.

Was sind deine Serien-Lieblinge?