“Mother Nature painted you, and made you unique!“

Weisheit, Lebenserfahrung und Selbstakzeptanz.

Eine Hommage an Natürlichkeit.

Die ersten grauen Haare sind für viele Frauen ein Meilenstein, weil sie mit vermeintlich verlorener Attraktivität und Jugend in Verbindung gebracht werden. Das will ich ändern.

In einer Welt, die von unrealistischen Schönheitsstandards geprägt ist, will ich ein Zeichen setzen und die natürliche Schönheit der Frauen in all ihren Facetten zelebrieren. 

 

Mein Anliegen bei diesem Projekt ist ein persönliches.Seit dem ich Mitte 20 bin, durchziehen weiß Haare meinen Schopf. Es fing oberhalb der Stirn an und zog sich in den kommenden Jahren langsam über meinen ganzen Kopf und nun bin ich komplett weiß. Kurzfristig habe ich es mit Henna probiert, doch, ich fand, dass es zu viel Arbeit war ständig nachzufärben – es gibt für mich nichts hässlicheres als einen Haaransatz, also habe ich es gelassen. In den folgenden Jahren hat es mich nie gestört, dass ich „meliert“ war. Beim Friseur wurde ich mit der Bemerkung gelangweilt: “Das ist nicht gefärbt, oder?”.
War es ja auch nicht.

In den Jahren, die dann folgten, veränderte sich meine Haarfarbe immer mehr in Richtung weiß, es war einfach so. Es gab dann Momente beim Friseur, da saßen Frauen, die etwas älter waren als ich, auf dem Stuhl neben mir, und ließen sich die Haare färben und der Friseur, der mich bediente, schwärmt von meiner Farbe: Weiß. Ich hatte immer Angst plötzlich ein Messer in den Rücken zu bekommen.

Ich habe begriffen: Alt werden ist nichts für Weicheier und heißt Gewohntes loslassen und vor allem auch bereit zu sein für eine innerliche Veränderung.
Diese Veränderung anzunehmen ist sicher nicht immer einfach und Frauen, die diese sichtbare Veränderung an sich annehmen, stehen wirklich ohne wenn und aber zu sich selber.

 
Die Fotografin Beate Knappe lichtet grauhaarige Frauen ab – und zeigt die Bilder ab Freitag bei den Kunstpunkten. Im Fokus des Projektes stehen ergraute Frauen, die sich die Haare nicht färben.
 
Düsseldorf. Nein, „50 Shades of Grey“ durfte Beate Knappe ihr Projekt nicht nennen. Doch zwischen dem Sex-Bestseller, mehr Mami-Porno als Literatur, und Beate Knappes selbstbewusstem Fotoprojekt „Silbergrau – das bin ich“ liegen Welten. Am Anfang war da diese silberhaarige Idee. Die postete die Düsseldorfer Fotografin auf Facebook: „Der Erfolg war überwältigend.“
Einfach Frauen, die sich nicht die Haare färben lassen, wollte Knappe ablichten. Es meldeten sich Kandidatinnen aus allen Teilen Deutschlands, reisten extra an nach Düsseldorf: „Es war wie ein Schnellball-System. Ich hatte hunderte Reaktionen am Tag, sogar aus Amerika.“ Und seit Brigitte Woman, die Zeitschrift für Frauen über 40, online darüber berichtete stehen im Terminkalender Shootings bis in den November.
Beate Knappe ist Protagonistin ihres eigenen Projektes
Ein Casting gibt es nicht. Knappe: „Das fände ich respektlos.“ Seit Mai hat sie bereits 40 tolle Frauen fotografiert, lauter Naturschönheiten, eine Lady in Grey, ein kurzer Schopf mit grauen Strähnen, die lächelnde weißhaarige Dame, bewegte und bewegende Bilder im Windkanal. Die Charaktere kommen am besten in Schwarz-Weiß raus. Es gibt wenige Ausnahmen, wie diese hüftlange Mähne, am Ansatz schlohweiß, in den Spitzen leuchtend rot. Knappe: „Die hat sich das Henna rauswachsen lassen.“ Und damit wohl ein bisschen die Hippie-Vergangenheit.
Alle Frauen haben ihre Geschichte. Knappe zeigt auf ein nachdenkliches Porträt: „Ein schweres Schicksal. Doch jetzt tanzt sie Tango. Allein. Mit sich.“ Auch Beate Knappe ist eine starke Frau, die vor Energie strotzt. Mit ihrem silberweißen Kurzhaarschnitt ist sie selbst eine Protagonistin ihres Projekts, für das sie sich viel Zeit nimmt: „Die größte Bereicherung ist für mich, all diese Frauen kennenzulernen.“
Apropos Bereicherung. Das Projekt ist eine Investition für die bekannte Fotografin, die schon für den Stern, den Spiegel, die Zeit fotografiert und für die Staatskanzlei in Düsseldorf Johannes Rau, Gerhard Schröder und Bill Gates ins rechte Licht gerückt hat. In ihrem Studio an der Birkenstraße in Flingern („Das erste und einzige, das ich mir in Düsseldorf angeschaut habe, das passte sofort.“) fotografiert sie Babys, Teenager („Gerade war eine 15-Jährige da, die hatte von ihrem Vater einen Gutschein geschenkt bekommen.“), Paare. Ihre Leidenschaft sind sensible Porträts, eines ihrer Spezialgebiete ästhetische Aktaufnahmen.
Ob sie sich ihr Projekt auch mit Männern vorstellen könnte? „Warum?“ fragt sie verdutzt. Männer mit grauen Schläfen wirken interessant und sexy wie George Clooney oder Sean Connery. Ergrauende Frauen dagegen werden als alt angesehen – so die landläufige Meinung. Knappe beweist mit ihren Fotos das Gegenteil.
 

Im Mai 2014 stand die erste Frau mit silberweißem Haar vor meiner Kamera. Im Januar 2024 habe ich dazu aufgerufen sich erneut bei mir zu melden, denn es ist meine Absicht mindestens 100  Frauen zu fotografieren, die ihr Haar nicht färben. An dieser Stelle werde ich nach und nach Fotos von alle Shootings seit 2014 einstellen.

# 88 Silbergrau WOW – Margit

# 88 Silbergrau WOW – Margit

In der Tür erschien sie, eine Frau wie pure Energie, Margit, in ihren 57 Jahren mit einem Leben voller Geschichten, die in ihren Augen tanzten. Eine Frau von beachtlicher Größe, ihre Haltung straff und entschlossen, als hätte sie die Welt im Sturm erobert. Bevor sie...

# 87 Silbergrau WOW – Katja

# 87 Silbergrau WOW – Katja

Katja, geboren im Juni 1966, ist eine Frau von markanter Persönlichkeit und tiefer Selbstreflexion. Ihr Leben ist geprägt von Wendepunkten und innerem Wachstum. Das erste graue Haar, das sie mit 23 Jahren entdeckte, markierte den Beginn einer neuen Phase ihres Lebens....

# 86 Silbergrau – WOW – Margarete

# 86 Silbergrau – WOW – Margarete

Ihr Outfit schien schlicht, doch die Lederjacke sagte mir, sie wäre lieber ein Rocker als eine Lady. Die 62-jährige Volljuristin strahlt eine Mischung aus Entschlossenheit und Anspannung aus, die sich durch das Verkehrschaos, dem sie auf dem Weg hierher begegnet ist,...

# 85 Silbergrau – WOW – Petra

# 85 Silbergrau – WOW – Petra

Petra, ein Energiebündel und Ausbund an Lebensfreude, nähert sich dem Meilenstein ihres sechzigsten Geburtstags. Sie hat beschlossen, diesen besonderen Moment mit einem Akt der Selbstliebe zu feiern, indem sie sich selbst ein Fotoshooting schenkt. Ein Geschenk, das...

# 83 Diane  – Silbergrau – WOW

# 83 Diane – Silbergrau – WOW

Diane machte ihre Leidenschaft für Pferde und Fotografie zu einem erfüllten Leben. In der Welt gibt es Menschen, die leben und atmen für ihre Leidenschaften. Ihre Geschichten sind faszinierend und inspirierend. Diane ist so eine bemerkenswerte Frau und sie stelle ich...

# 82 Silbergrau – WOW – Christine

# 82 Silbergrau – WOW – Christine

Christine, im Jahr 1964 geboren, hat das Leben stets als eine aufregende Reise betrachtet. Als alleinerziehende Mutter von zwei Söhnen und stolze Großmutter von zwei Enkelsöhnen, ist ihr Herz erfüllt von Liebe und Abenteuerlust. Der Weg, den sie gegangen ist, zeichnet...

# 81 Silbergrau WOW – Barbara

# 81 Silbergrau WOW – Barbara

Barbara lebt auf dem Land und ist  über 1,80 m groß, eine bemerkenswerte und beeindruckende Frau, die das Leben in all seinen Facetten erfahren hat. Sie ist heute 66 Jahre alt und ihre Karriere begann sie als gelernte Erzieherin, doch schon früh zeigte sich ihre...

# 79 Silbergrau WOW – Anju

# 79 Silbergrau WOW – Anju

Anju und ich, zwei Seelen, die durch die Zeit miteinander verbunden sind. Es scheint, als hätten wir uns bereits in einem anderen Leben gekannt, denn unsere Begegnung reicht weit zurück. Heute steht Anju nicht zum ersten Mal vor meiner Kamera. Ihre Augen tragen die...

# 71 & # 72

# 71 & # 72

Es geht weiter! Ich komme meinem Ziel: 100 Frauen zu fotografieren, die ihre Haare nicht mehr färben, immer näher. 2014 habe ich diese Serie gestartet: “Mother Nature painted you, and made you unique!“ . Mein Ziel: 100 Frauen, die ihre Haare nicht mehr färben, in...

# 70 Konny

# 70 Konny

Endlich wieder einmal eine Silbergrau Shooting in meinem Fotostudio in Düsseldorf. Konny, 48 Jahre - Familienmanagerin. Genau das muss sie jeden Tag, eine Familie organisieren, denn, die meiste Zeit ist sie alleine mit ihren 3 Kindern, da ihr Mann als...

# 65 Inge Böhne

# 65 Inge Böhne

Zwischen Eleganz und Lebenslust Inge kommt aus dem Landkreis Mainz-Bingen in Rheinland-Pfalz und es gab jede Menge Baustellen, die sie nicht einkalkulieren konnte. Daher kommt sie mit über 1 Stunde Verspätung zu unserem verbredeten Shootingtermin in mein Studio in...

# 63  Silbergrau das bin ich – Roswitha

# 63 Silbergrau das bin ich – Roswitha

Ein Familienmitglied vor der Kamera ist immer eine Herausforderung. Diesmal ist es meine Schwester. Sie ist 1940 geboren, aktuell 76 Jahre alt und wesentlich fitter als ich.Dieses Foto habe ich vor über 50 Jahren von meiner Schwester gemacht.

Weiße Wienerin

Heute Morgen hatte ich das in meiner Mail-Box: Liebe Beate....sehr sehr cooles Projekt...kommt mir extrem entgegen, da ich zu meinem 50. Geburtstag beschlossen habe, zu ergrauen.... (bereits Jahre vorher war die Tendenz da, die jedoch von meiner Friseurin stets mit...

In der Presse

In der Presse

Inge Hufschlag hat einen ganz liebevollen Artikel in der WZ über mich und das Projekt “Silbergrau – das bin ICH!” geschrieben: 21. August 2014 Fotoprojekt: Silbernes Selbstbewusstsein Von Inge Hufschlag Die Fotografin Beate Knappe lichtet grauhaarige Frauen ab – und...

# 11 Silbergrau – das bin ich – Martina

# 11 Silbergrau – das bin ich – Martina

Martina, geboren im Jahr 1960, ist eine Frau mit einem ausgeprägten Sinn für Kunst und Ästhetik, insbesondere im Bereich Mixed Media. Im Jahr 2010 begann sie zu bemerken, dass ihre Haare allmählich ergrauten, was sie dazu veranlasste, über die Bedeutung dieses...

# 10 Silbergrau  das bin ich – Anne

# 10 Silbergrau das bin ich – Anne

Anne, Verwaltungsfachangestellte, geboren 1954, kommt in mein Studio zum Silbergrau-Shooting mit hochgestecktem Haar. Als sie es öffnet, bin ich sprachlos von dieser Eleganz und Schönheit.Es war ein schleichender Prozess, als Anne bemerkte, dass ihre Haare allmählich...

# 9 – Silbergrau – das bin ich – Sabine

# 9 – Silbergrau – das bin ich – Sabine

Sabine, Diplom-Sozialpädagogin, geboren im Jahr 1959, strahlt eine natürliche Eleganz aus. Ihr silbergraues, gelocktes Haar gefällt mir. Ihr Haar begann sich bereits 1995 allmählich in ein silbriges Grau zu verwandeln, eine Transformation, die sie mit einer...

# 7 Heidi B.

# 7 Heidi B.

In einer Welt, die oft von Jugendlichkeit und Perfektion geprägt ist, gibt es Menschen wie Heide, die uns daran erinnern, dass Schönheit in der Authentizität liegt. Heide, geboren im Jahr 1945, hat sich vor zwei Jahren dazu entschieden, ihre Haare nicht mehr zu...

# 6 Marlene S.

# 6 Marlene S.

Marlene, geboren 1956, ist eine Frau von zeitloser Eleganz, deren Lebensgeschichte sich wie ein fein gewebter Faden durch die Jahrzehnte zieht. Als Diplom-Sozialpädagogin hat sie ihr Leben der Unterstützung anderer gewidmet, dabei jedoch nie ihre eigene Reise aus den...

# 5 Sandra

# 5 Sandra

Sandra Struck-German (51), Filzkünstlerin, die den Grautönen des Lebens ihre eigene Farbe gibt. Sie ist verheiratet, hat drei Kinder und ist 1970 in Aachen geboren. 2003 erfolgte der Umzug nach Düsseldorf. Seit 2008 arbeitet sie als freie Künstlerin in ihrer...

# 3 Silbergrau Christiane Haupt

# 3 Silbergrau Christiane Haupt

Als Christiane im Mai 2014 in meinem Studio war, wussten wir nicht, dass wir uns im März 2015 wieder dort treffen würden, doch der Grund war kein erfreulicher.Christiane war an Brustkrebs erkrankt und aufgrund einer Chemotherapie hatte sie ihre Haare verloren.

# 2 Silbergrau – Christiane Burda

# 2 Silbergrau – Christiane Burda

In einem Raum erfüllt von dem Duft beruhigender ätherischer Öle steht eine Frau, geboren im Jahr 1965. Sie ist eine erfahrene Heilpraktikerin, die ihre Berufung gefunden hat, Menschen auf ihrem Weg zu Gesundheit und Wohlbefinden zu begleiten.Ihr graues Haar erzählt...

# 1 Silbergrau

# 1 Silbergrau

Z. Sie möchte nicht, dass ich ihren Namen zu den Fotos im Internet veröffentliche. Sie ist die Erste, die meinem Aufruf gefolgt ist. Geboren im Jahr 1957, trägt sie die Spuren der Zeit auf eine einzigartige Weise. Als Künstlerin durchlebte sie die verschiedenen...

logo

Melden Sie sich hier zu meinem Newsletter an und bleiben Sie informiert.

You have Successfully Subscribed!